Psilocybinpilze, oder einfach kurz Psilos genannt, sind halluzinogene Pilze, die in vielen Kulturen seit Jahrtausenden eine rituelle Rolle spielen. Der Psilocybin-Pilz zählt zu den Naturdrogen und wächst in der freien Natur. Der weitverbreitetste Psilocybe-Pilz in unseren Breitengraden ist der Psilocybe semilanceata, der spitzkeglige Kahlkopf.

Die Wirkstoffe Psilocybin und Psilocin sind im Katalog zur Anlage I des Betäubungsmittelgesetz (BtMG) erfasst und gelten daher als Betäubungsmittel.

Sowohl das Anbauen von Zauberpilzen, der Besitz aber auch der Einfuhrschmuggel sind in Deutschland strafbar. Auch Sporen und Zellkulturen in den sogenannten Zauberpilzsortimenten oder den Growkits stellen Stoffe im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) dar und werden somit strafrechtlich sanktioniert.

Sollten im Rahmen einer Hausdurchsuchung magische Trüffel, Magic Mushrooms, mexikanische Pilze, Zauberpilze, hawaiianische Pilze, kubanische Pilze oder ein Mushroom Growkit bei Ihnen sichergestellt worden sein, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf so dass wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Verteidigung unterbreiten können.

Bei unserer täglichen Arbeit als Strafverteidiger, betreuen wir Verfahren, in denen unserer Mandanten beschuldigt werden psychedelische Pilze oder Pilzaufzuchtboxen über das Internet / Darknet bestellt zu haben. In diesen Fällen wird die Droge im Internet bestellt und sodann per Post an Sie geliefert. In einigen Fällen werden diese Postsendungen durch den Zoll abgefangen oder der OnlineShop bzw. Darknet-Marktplatz wurde hochgenommen und die Kunden- und Bestelldaten ausgewertet. Dann müssen Sie damit rechnen, eine Vorladung als Beschuldigte wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) durch die Polizei zu erhalten.

Unsere Mandanten werden aber auch an der Grenze bei der unerlaubten Einfuhr der Magic Mushrooms durch die Polizei oder den Zoll angetroffen oder bauen psilocybinhaltige Pilze selbst an.

Im Internet aber auch in den Niederlanden kann man Growboxen erwerben in denen die kleinen LSD – Pilze wachsen. Sie dürfen diese im Übrigen weder online bestellen noch nach Deutschland einführen, da die Stoffe dem BtMG unterliegen.

Ist der Besitz von Psilos strafbar? Wie wir der Besitz von Psilocybin – Pilzen bestraft?

Ja, der Besitz psilocybinhaltiger Pilze ist strafbar und wird bei geringen Mengen bis zu einer Freiheitsstrafe bis 5 Jahren oder Geldstrafe bestraft.

Beachten Sie, dass die Magic Mushrooms eher von der Polizei und Staatsanwaltschaft – entgegen Marihuana, Amphetamin oder Kokain, eine Droge ist, mit der man sich eher weniger auskennt und wir diese Wissenslücke für uns nutzen.

Grund hierfür ist, dass die Polizei und Staatsanwaltschaft nicht so häufig entsprechende Verfahren auf dem Tisch haben und hier auch wenig Vergleichswerte aufzuweisen haben.

In der Regel bekommen wir, wenn wir Ihre Verteidigung übernehmen Ermittlungsverfahren wegen Psilo – Pilzen wegen Geringfügigkeit oder gegen Zahlung einer Geldauflage eingestellt, was den Vorteil hat, dass Sie weder im Bundeszentralregister oder Führungszeugnis eine Eintragung erhalten.

In andere Fälle, in denen es um größere Mengen an Pilzen geht, werden wir erwirken, dass das Verfahren mit einer Geldstrafe außergerichtlich geklärt wird.

Das spart Geld, Nerven und eine Anklage zum Amtsgericht.

Erst ab einer Menge von 1,7g reinem Psilocybin, das entspricht ca. 120 Konsumeinheiten, sieht der Gesetzgeber eine sogenannte „nicht geringe Menge“ vor und bestraft dies mit einer Freiheitsstrafe ab einem Jahr.

Das mögen zunächst nur Zahlen für Sie sein, aber wir können Ihnen versichern, dass ein solcher Fall in der Praxis eher unrealistisch ist und wir – bis auf einige Großverfahren – solche Mengen in der Praxis bei dem normalen „Tripper“ kaum anfinden.

Psilocybinpilze, ist keine Drogen, die man täglich zu sich nimmt, sondern nur in besonderen Momenten und in bestimmten Settings.

Unsere Mandanten sind in der Regel hochintelligente Menschen, die Selbsterfahrungen machen wollen und diese Momente in Ihre Entwicklung einbauen wollen.

Gegenüber LSD sind Psilos leider meistens nicht so steuerbar und somit sollte man bezüglich der Dosierung ohnehin aufpassen und nicht direkt mit den hawaiianischen Pilzen einsteigen. Ein paar mexikanische Pilze für den Einstieg bewahren manchmal vor dem „Bad Trip“.

In der Regel werden Magic Mushrooms oder ein Pilz Grow Kit eher als Beifutter bei einer Hausdurchsuchung aufgefunden. Sollten daneben noch andere Drogenmengen aufgefunden werden, dann gehen die Pilze fast in der Gesamtmenge unter, wobei dies dem Umstand geschuldet ist, dass die Behörden nicht ganz wissen, wie man diese einzuschätzen hat und nur selten ein Wirkstoffgutachten einholen.

Ist die Einfuhr von Psilos strafbar? Welche Strafe bekomme ich, wenn ich Psilos aus Holland nach Deutschland einführe?

Der Zoll stellt immer wieder Psilocybin – Pilze im Auto oder der Bahn aus den Niederlanden kommend sicher.

Sie können Psylos oder Trüffel in Holland im Coffeeshop oder Smartshop kaufen.

In den Niederlanden können Sie auch Growkits oder Growboxes für Psilocibyn – Pilze kaufen.

Diese können Sie in der Regel in Den Haag, Rotterdam, Amsterdam Utrecht, Venlo, Eindhoven Nijmegen, Breda oder Venlo erwerben und die Magic Mushrooms werden dann nach Deutschland über die Grenze mittels PKW geschmuggelt.

Auch hier gilt: speichern Sie lieber unsere Notfallnummer vorsorglich:

Kanzlei Louis & Michaelis

0176-24738167

Die Strafe für die Einfuhr von Psylos in geringer Menge ist im Übrigen gleich, wie der Besitz. Auch hier droht eine Freiheitsstrafe bis 5 Jahren oder Geldstrafe, wobei wir hier auch die Verfahren in aller Regel außergerichtlich geklärt bekommen.

Ich habe eine Vorladung erhalten wegen Verstoß gegen das BtMG: Besitz oder Einfuhr von Psylos. Was mache ich jetzt?

Sie schicken uns bitte eine Mail oder rufen uns an und erhalten binnen 24 Stunden ein unverbindliches Angebot für eine Verteidigung.

Wir zeigen Ihre Verteidigung an, beantragen Akteneinsicht und Sie müssen die Beschuldigtenvernehmung nicht wahrnehmen.

Nach Einsicht in die Ermittlungsakte werden wir eine umfangreiche Verteidigungsschrift für Sie abgeben und das Verfahren sodann außergerichtlich klären.

Ich habe eine Hausdurchsuchung gehabt. Bei mir wurden Psylos gefunden. Wie verhalte ich mich?

Im Falle einer Hausdurchsuchung nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt mit uns auf und machen Sie keine Angaben zur Sache.

Bitte lassen Sie sich den Durchsuchungsbeschluss und das Sicherstellungsprotokoll an Sie aushändigen und leiten Sie diese an uns weiter.